Malaxis monophyllos (L.) Sw.

Einblatt
Beschreibung:
Orchidee feuchter, moosiger Wald- und Klammbiotope, die ein Rhizom mit Pseudobulben besitzt, das meist in einer Moosschicht sitzt. Die winzigen Blüten an einem insgesamt kräftigen Blütenstand tragen ihre Lippe nach oben, alle Blütenteile sind grün.
Verbreitung:
Das eurasiatische Verbreitungsgebiet geht westlich bis in die Zentralschweiz, die nördliche Verbreitungsgrenze verläuft nordöstlich weiter über das deutsche Alpenvorland nach Tschechien. Allerdings zeigt die Art eine bemerkenswerte Expansionstendenz, da viel weiter nördlich, so in Hessen, Niedersachsen und Thüringen über Jahre kleine Vorkommen beobachtet wurden, bis sie wieder verschwanden.
Gefährdung:
In ihrem Kernverbreitungsgebiet ist sie recht häufig, potentielle Lebensräume sind zahlreich vorhanden.
Bemerkungen:
Bemerkenswert die o.e. Expansion außerhalb des Stammgebietes.

Ganzpflanze

Blütenstandsausschnitt links, Pseudobulbe an der Pflanze (Mitte), Einzelblüte rechts. Fotos: H.G. Bielert (bis auf Mitte unten)